Boxenstopp in der Führung

Published by Silvana Schläpfer on

Kennen Sie Führungstage, an welchen Sie unzufrieden nach Hause gehen?

An solchen Tagen haben Sie das Gefühl, Sie äussern Aufträge in einer Fremdsprache. Bei der Umsetzung der Arbeit tauchen unvorhergesehene Probleme auf. In der Kommunikation mit dem Mitarbeitenden ist der Ton leicht am Gefrierpunkt. Ihre Agenda drückt und die wirklich wichtigen Führungsaufgaben bleiben auf der Strecke.

Wir verstehen, dass Sie an solchen Tagen am liebsten allen den Bad Smiley zeigen würden. Zu welchem Typen gehören Sie? Zu denjenigen, denen man den Alltagsstress anmerkt, indem sie einmal kurz und scharf in Richtung des Mitarbeitenden reagieren? Oder doch eher zu denjenigen, die kurz auf die Toilette verschwinden und den Fuss einmal von innen gegen die Tür stossen? Eventuell sind Sie sogar derjenige, der die Zähne zusammenbeisst und alles selbst erledigt?

Wir würden uns für Sie wünschen, dass es nur selten zu solchen Unwetterlagen kommt. Denn wir sind der Meinung, dass eine gezielte Pause manchmal den Fokus erweitern und neue Perspektiven aufzeigen kann.
In unserem Boxenstopp verhelfen wir Ihnen dazu. Das geht ganz einfach – wir befragen Sie, Ihr Team und Ihren Vorgesetzten. Die Fragen gehören zu den vier Teilbereichen Selbsterkenntnis, Selbstmanagement, Beziehungsgestaltung und Strukturgebung im Team. Sie erhalten beispielsweise Informationen dazu, wie gut Sie Aufträge erteilen oder Erwartungen äussern, Bedürfnisse der Mitarbeitenden in Ihr Führungsverhalten einbinden, welche Optionen Sie bei unvorhergesehenen Problemen ergreifen oder generell wie Sie Ihre Kommunikation zum Mitarbeitenden gestalten.

Damit nicht genug – am Boxenstopptag diskutieren Sie mit Gleichgesinnten über die Resultate der Befragung und erhalten dann von uns einen Entwicklungsplaner. Denn wir handeln mit Ihnen nach dem Prinzip «Hilf mir, es selbst zu tun!» oder welche Techniken und Instrumente können Ihnen im Führungsalltag helfen, sich und andere besser zu steuern. Sie werden nicht mehr unzufrieden, sondern mit neuen Perspektiven nach Hause gehen. Wir bewegen Sie gerne – melden Sie sich an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.