Ich und Veränderungen

Published by Silvana Schläpfer on

Sich dem scheinbar Unmöglichen stellen

In der heutigen Arbeitswelt 4.0 vollziehen sich Veränderungen immer schneller. An jeder Ecke hört man Change. Als Mitarbeitender in einer Organisation versteht man diese Veränderungen nicht immer sofort. Es beginnt ein Prozess des Hinterfragens der Sinnhaftigkeit. Wie geht man Veränderungen gewinnbringend an und macht das scheinbar Unmögliche möglich?

Eine Veränderung erscheint nicht immer sinnvoll, man wird gezwungen liebgewonnene Routinen aufzugeben oder es ist einem schlichtweg nicht klar, was die Veränderung am Schluss konkret bedeutet und welchen Mehrwert sie mit sich bringt.
Unter solchen Voraussetzungen fällt es schwer, eine Motivation zur Veränderung zu entwickeln und das Changevorhaben nachhaltig umzusetzen.
Genau in solchen Sachverhalten ist es wichtig, die persönliche Changefähikeit anzuschauen. Wie verhalten Sie sich als Persönlichkeit generell in Veränderungen? Was können Sie tun, falls Sie ein Veränderungsvorhaben nicht überzeugt? Wie finden Sie Motivation? Wie steuern Sie den Stress, den Veränderungen mit sich bringen und wie können Sie schlussendlich den Change erfolgreich umsetzen?

Diese Themen sind im Fokus unseres neuen Angebots „Powerday Ich und Veränderungen“. Wir durchleuchten Ihre persönliche Changefähigkeit, geben Ihnen Tipps und Tricks zum Umgang mit kontinuierlichen Changevorhaben mit auf den Weg und Sie lernen, die eigene Verhaltensweise in Veränderungen kritisch zu reflektieren.

Sind Sie bereit, sich fundiert und offen mit Ihrem persönlichen Changeverhalten auseinanderzusetzen und Ihr persönliches Entwicklungspotenzial anzugehen? Dann ist der „Powerday Ich und Veränderungen“ genau das Richtige für Sie. Die nächsten Daten sowie weitere Powerdays finden Sie hier.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.