Unternehmens-Umstrukturierungen in der Praxis (SUU)

Kurzbeschrieb

Strukturveränderungen bei Unternehmungen gehören heute gewissermassen zum Alltag eines KMU's. Die Auslöser solcher Veränderungen sind vielfältig, z.B. wegen Wachstum, Nachfolgeregelung, Verkauf, Strategische Ausrichtung, Konzentration, etc. Für Bankenvertreter ist es wichtig, die häufigsten Umstrukturierungsformen zu kennen. Im Seminar werden diese Themen sehr praxisnah dargestellt.

Teilnehmerkreis

Mitarbeitende, welche über mehrjährige praktische Erfahrung in der Beratung bzw. im Kontakt mit Gewerbe- und Firmenkunden verfügen und ihr Wissen aktualisieren, ergänzen und vertiefen wollen.

Nutzen

Die Teilnehmenden:

  • erhalten die Übersicht über mögliche Umstrukturierungen
  • können die zentralen Fragestellungen bei Umstrukturierungen erkennen
  • können die betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen überblicken

Inhalte

Teil 1 "Grundlagen"

  • Auslöser für Umstrukturierungen (Nachfolge, Risikoüberlegungen, Organisation, etc.)
  • Welche Formen der Umstrukturierungen gibt es; Erklärungen dazu (Fusion, Spaltung, Umwandlung, Vermögensübertragung)
  • Rechtliches Vorgehen bei den verschiedenen Umstrukturierungen / Gesetzesgrundlagen
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte (u.a. Führungsstruktur, Haftung, Finanzstruktur, Steueroptimierung, Marktprofilierung)
  • Steuerliche Aspekte, Steuerstolpersteine, Steuermöglichkeiten

Teil 2 "Durchgehende Fälle"

Fall 1 - Umwandlung Einzelunternehmung in AG (mit Hinblick auf Nachfolgeregelung)

  • Vor- und Nachteile einer Umwandlung
  • Welche Aktiven gehen in die neue AG mit oder verbleiben beim Inhaber privat
  • Finanzierungsüberlegungen / Kreditgewährung / Banksicht
  • Steuerliche Varianten, Steuerfragen
  • Sicht des potentiellen Nachfolgers

Fall 2 - Holdingstruktur aufbauen

  • Warum Holdingstruktur? Vor- und Nachteile
  • Aufbau einer Holdingstruktur
  • Steuerliche Fragen
  • Finanzierung einer Holding / Kreditgewährung / Sicherheiten / Banksicht

Fall 3 - Abtrennung Betrieb und Liegenschaften (im Zuge der Nachfolge)

  • Vor- und Nachteile einer Spaltung / Auftrennung
  • Welche Aktiven gehen in die neue AG mit oder verbleiben im Betrieb
  • Finanzierungsüberlegungen / Kreditgewährung / Banksicht
  • Steuerliche Varianten, Steuerfragen
  • Sicht des potentiellen Nachfolgers

Methodisches Vorgehen

Die Inhalte und Aktualitäten werden in Lehrgesprächen, Fallbeispielen und Gruppenarbeiten erarbeitet und analysiert sowie durch Spezialisten ergänzt und vertieft.