Blockchain Anwendung

Published by Albino Di Carlo on

Bespiel Autozulassung

Wer kennt es nicht – nach langem Evaluieren ringt man sich zu einem Autokauf durch und freut sich auf die erste Spritztour mit dem neu zugelegten Wagen.

Doch anstatt direkt loszudüsen, wartet als erstes die leidige Bürokratie, welche die Zulassung eines neuen Fahrzeuges mit sich bringt. Folgende Schritte müssen zuerst zeitlich geplant und danach umgesetzt werden: Als erstes übergibt der Verkäufer dem Käufer die Fahrzeugpapiere. Zusammen mit diesen Dokumenten beantragt der Käufer in der Folge bei seiner Versicherung die Versicherungsnummer. Danach wird ein Versicherungsnachweis erstellt, welcher Voraussetzung ist, um das neu gekaufte Fahrzeug auf dem Strassenverkehrsamt anzumelden und dort schlussendlich die Schilder für die erste Spritztour zu erhalten. Bei jedem einzelnen dieser genannten Schritte kann es bekanntlich zu Verzögerungen und je nach Strassenverkehrsamt zu längeren Wartezeiten an den Schaltern kommen.

Basierend auf der Blockchain-Technologie könnte eine solche Zulassung viel schneller und einfacher organsiert werden. Grundvoraussetzung hierfür wäre eine Fahrzeug Identität (Fahrzeug-ID). Diese würde es ermöglichen, das Eigentum am genannten Fahrzeug bei dessen Kauf mittels eines Eintrages in die Blockchain zu übertragen. Durch diesen Blockchain-Eintrag erwirbt der Käufer das Fahrzeug und wird rechtsmässiger Besitzer. Auch kann der Käufer anhand der Fahrzeug ID bei seiner Versicherung online den Versicherungsnachweis beantragen. Durch direkte Weiterleitung des Versicherungsnachweises ans Strassenverkehrsamt kann die neue Zulassung in der Blockchain eingetragen werden, wodurch der langwierige Prozess vom Verschicken der nötigen Unterlagen bis zum Anstehen an den Schaltern des Strassenverkehrsamt überflüssig wird.

Vorteile der Blockchain-Lösung gegenüber herkömmlichen Lösungen:

Transparente Datenbank, in welcher jeder Eigentümer über die volle Kontrolle bezüglich der Daten und die damit verbundenen Rechte verfügt.
Über das dezentrale Blockchain-Protokoll werden die Daten sicher und zuverlässig gespeichert und der Prozess des Einlösens eines neu gekauften Fahrzeuges massiv erleichtert, wodurch auf viel Bürokratie verzichtet und Kosten gespart werden können.

Die koordinierte Datenbank fördert nicht nur die Transparenz und das Vertrauen zwischen dem Fahrzeughalter, der Versicherung und dem Strassenverkehrsamt, sondern erlaubt auch die Integration weiterer Stakeholder wie Autoverkäufer, Händler oder Importeure.

Dank der Blockchain-Technologie werden die Daten eines Fahrzeuges nicht mehr an verschiedenen Orten und in unterschiedlichem Umfang gespeichert, sondern bei mehreren Marktteilnehmern in derselben Qualität und immer auf dem aktuellsten Stand. Die Veränderung eines Datensatzes, ohne dafür autorisiert zu sein, ist dadurch nicht mehr möglich, und die gesamte Historie kann auf diese Art und Weise lückenlos dargestellt werden.

Bespiel Lieferketten

Rohstoffe müssen regelmässig vom Lieferanten zum Hersteller transportiert werden.

Dieser verarbeitet sie zu Produkten, welche entweder direkt auf den Markt gelangen oder zur zusätzlichen Verarbeitung weitergeschickt werden.

Nach der Fertigstellung eines Produktes liefert der Produzent dieses oftmals in einer hohen Anzahl an einen Grosshändler, welcher schliesslich verschiedene Detailhändler damit bedient. Der Konsument kann das Produkt nun entweder beim Detailhändler vor Ort zu kaufen, oder er bestellt es online und erhält es nach Hause geliefert.

Dieser lange Prozess, ausgehend vom Rohmaterial über die verschiedenen Stationen bis hin zum Konsumenten bezeichnet man als Lieferkette oder „Supply Chain“. Selbstredend sind vor allem in der heutigen Zeit der Globalisierung diverse Unternehmen in diese Lieferkette involviert.

Die Blockchain besitzt die Fähigkeit, gewaltige Veränderungen in der Logistik herbeizuführen, welche weit über die „normale“ „konventionelle“ Digitalisierung hinausgehen.

Sie ist in der Lage, vielfältige Prozesse in der Logistik und Supply Chain erheblich zu optimieren. Folgende vier konkreten Verbesserungen können dank der Blockchain-Technologie in diesem Bereich erreicht werden:

Hohe Verfügbarkeit der Daten

Die unzählige Replikation der Daten entlang des Blockchain-Netzwerkes gewährleistet eine hohe Verfügbarkeit derselben.
Anstatt eines zentralen Servers führt die dezentrale Verteilung auf multiplen Rechnern zu einer enormen Ausfallsicherheit.

Korrektheit der Daten

Die Blockchain-Technologie ist grundsätzlich manipulationssicher.
Sofern gewährleistet ist, dass die Korrektheit der Daten sichergestellt und sie vor dem Schreiben in die Blockchain vom Netzwerk geprüft wird, ist es im Nachgang nicht möglich die Daten zu manipulieren.

Transparenz in der Lieferkette

Alle Beteiligten erhalten Zugriff auf die notwendigen Informationen. Es ist jederzeit möglich, den genauen Standort der Produkte bzw. deren Qualität zu verfolgen.
Unverhergesehene Ereignisse können kontrolliert und mögliche Störungen erkannt bzw. Massnahmen getroffen werden.

Leistungsverrechnung

Ein Transport oder eine Weiterverabreitung innerhalb einer Lieferkette ist immer mit einer Zahlung verbunden. Die Blockchain kann den Zahlungsprozess völlig automatisiert, abhängig von vordefinierten Kriterien auslösen. Der Arbeitsaufwand wird stark reduziert.

Fazit: Für die Logistik-Branche bietet die Blockchain viel Potenzial.

Bahnbrechende Veränderungen sind möglich. Lieferketten können auf sehr zuverlässige und transparente Daten zurückgreifen und Zahlungsvorgänge automatisiert ablaufen.

Du interessierst dich für Blockchain
und möchtest mehr über die Technologie
im Allgemeinen erfahren?
Wir empfehlen dir unsere eintägige Fachausbildung
„Blockchain und Krypto Assets“ .
Categories: Bankfach