FLI – Liegenschaften im Steuerrecht

Published by Silvana Schläpfer on

Kurzbeschreibung

Das tiefe Zinsniveau führt dazu, dass vermehrt Wohneigentum gekauft wird. Dabei stellt sich die Frage ob es steuerlich besser ist, die Liegenschaft im Privat- oder Ge-schäftsvermögen zu halten. Kann man das überhaupt wählen? Bei Investoren, die mehrere Liegenschaften kaufen und verkaufen besteht zudem die Gefahr, als Liegenschaftenhändler qualifiziert zu werden. Was sind die Voraussetzun-gen dazu und die steuerlichen Folgen daraus? Kann das vermieden werden? Wäre allenfalls eine Gründung einer Immobilien-AG sinnvoll um die Steuern zu optimieren?

Start: 13. April 2019

5. & 6. Februar 2019, Präsenzseminar

Dauer: 24 Lernstunden

Verstehen: 4 Lernstunden
Verbinden: Präsenzseminar 2 Tage, 16 Lernstunden
Verankern: 4 Lernstunden

Zur Rezertifizierung empfohlen

Inhalte

  • Grundlage der Grundstückgewinnsteuer
  • Privat- vs. Geschäftsvermögen
  • Liegenschaftshändler
  • Immobilien-AG

Nutzen

  • Die steuerlichen Unterschiede zwischen Privat- und Geschäftsvermögen kennen
  • Die Zuteilungsnormen für das Privat- und Geschäftsvermögen kennen
  • Die Unterschiede zwischen monistischem und dualistischem System kennen
  • Die unterschiedlichen Steuerfolgen beim Verkauf von Liegenschaften überblicken
  • Die Vor- und Nachteile einer Immobilien-AG kennen
  • In der Lage sein, Kunden Empfehlungen abzugeben, wie sie ihr Immobilienportfolio strukturieren sollten

Weitere Informationen

Erste Praxiserfahrungen in der Beratung von natürlichen Personen wird vorausgesetzt.
Die Inhalte werden primär in Kurzpräsentationen, Diskussionen und Fallübungen erarbeitet.

CHF 320.–

Buchungen