Leadership

Moderne Führung basiert auf den klassischen Grundwerkzeugen. Es geht – wie vor Jahrzehnten – letzten Endes um Menschen. Bewährte  Führungskonzepte stossen jedoch immer mehr an ihre Grenzen und reichen nicht mehr aus. Das verunsichert. Zum Bewährten braucht es frische Impulse.

Neue Führungskräfte erwerben dieses Wissen unbelasteter als bestehende, welche teilweise vor grossen persönlichen Herausforderungen stehen. Eigene Verhaltensweisen zu hinterfragen und neu zu überdenken braucht Neugierde, Offenheit, aber v. a. Mut, die Änderungen im eigenen Führungsauftritt umzusetzen.

Ferner wird beobachtet, dass veränderte, agile Unternehmensstrukturen neue Jobprofile hervorbringen, die in ihrer Funktion zwar keine klassische Führungsfunktion beinhalten, aber in der täglichen Ausübung trotzdem Führungsfertigkeiten verlangen. Neu geschaffen wurde hierzu die Rubrik „Laterales Führen“ für Mitarbeitende ohne Führungsfunktion

Erfahrene Führungskräfte

Langjährige Führungskräfte, welche durch die Auseinandersetzung mit individuellen Themenstellungen sowie persönlicher Reflexion ihre Führungsfertigkeiten weiterentwickeln möchten

Module für neue Führungskräfte

Richtet sich an Führungskräfte, welche kürzlich oder innerhalb der letzten drei Jahren ihre Führungsfunktion übernommen haben und sich zum ersten Mal mit Führungsthemen auseinandersetzen.

Auch als CAS-Lehrgang verfügbar:

Laterales Führen

Für Mitarbeitende ohne Vorgesetztenfunktion, die aufgrund ihrer Tätigkeit eine indirekte Führungsaufgabe in ihrer Organisation haben, z.B. in abteilungsübergreifenden Projekten, Fachausschüssen o.ä..